1. Wahlpflichtkurse ( früher Profilkurse genannt )

Jeder Schüler hat Stärken und ihn besonders interessierende Fächer. Möglicherweise soll die zukünftige Berufs-und Studienrichtung unterstützt werden Diese Kurse werden in der Qualifikationsphase ( 12./13. Jg. ) zu Leistungskursen, in denen große Abiturprüfungen abgelegt werden. Welche Kurse im kommenden Schuljahr tatsächlich eingerichtet werden, hängt von der Zahl der Schüler ab, die ähnliche Wünsche haben. Irrt sich ein Schüler in seiner Kurswahl, so kann zum Halbjahr ein Antrag auf Kursumwahl gestellt werden.

Jeder Schüler wählt zwei solche Kurse.

I Englisch Deutsch Biologie Physik Kunst

II Englisch Mathematik Biologie Geschichte Geografie

2. Fremdsprachenkurse

Es ist zentral geregelt, dass nicht mehr jeder Schüler in Klasse 11 zwei Fremdsprachen lernen muss. Wer seine Fremdsprache von Klasse 7 bis 10 gelernt hat, kann diese abwählen.

>> Wer Latein ab Klasse 11 wählt, hat in den drei Oberstufenjahren ( Klasse 11-13 ) jeweils 4 Wochenstunden Unterricht in dieser Fremdsprache.

>> Eine Fremdsprache, die in Klasse 9 begonnen wurde, muss mindestens bis Klasse 12 gelernt werden.

3. Basiskurse

3.1. Künstlerisches Fach
Jeder Schüler entscheidet sich zwischen Musik, Bildende Kunst und Darstellendem Spiel.
2 Wochenstunden umfasst ein Kurs.

3.2. Informatik
Wahlweise kann man sich für den Besuch eines Informatikkurses entscheiden. Dieser Unterricht umfasst drei Wochenstunden und wird bewertet. Es besteht dann die Möglichkeit, Informatik als 3., 4. oder 5. Prüfungsfach zu wählen.

Die Kurswahl für die zweite Fremdsprache Französisch und die Basiskurs Musik/Bildende Kunst/Darstellendes Spiel erstreckt sich über das ganze Schuljahr.

4. Religionsunterricht

Alle Schüler werden am Anfang eines neuen Schuljahres nach ihrem Interesse am Religionsunterricht befragt. Dann werden Schülergruppen gebildet und Termine vereinbart.

Weitere Unterrichtsfächer in der 11. Klasse

Deutsch 3 Std.
Geografie 1,5 Std.
Geschichte 1,5 Std.
Sport 2 Std.
Mathematik 3 Std.
Physik 2 Std.
Chemie 2 Std.
Biologie 2 Std.

Lassen Sie sich beraten! Wir freuen uns auf Sie!

Informationen zur Fremdsprachenwahl in der gymnasialen Oberstufe

1. Fremdsprache Englisch muss bis Ende Klasse 11 belegt werden.

2. Fremdsprache (Französisch/Russisch/Latein)
– bei Beginn in Klasse 7: verpflichtend zu belegen bis Ende Klasse 10
– bei Beginn in Klasse 9: verpflichtend zu belegen bis Ende Klasse 12
– bei Beginn in Klasse 11 (nur Latein): verpflichtend zu belegen bis Ende Klasse 13

In der gymnasialen Oberstufe ist mindestens eine Fremdsprache (Englisch, Französisch oder Latein) bis zum Abitur als Grundkurs weiterzuführen. Es können jedoch auch zwei oder drei Fremdsprachen weitergeführt werden.

Z. B. ist es möglich,

– zunächst beide Fremdsprachen aus der Sekundarstufe I weiter zu belegen, um zu sehen mit welcher Sprache man in der Oberstufe besser zurechtkommt,

und/oder

– ab Klasse 11 Latein als dritte Fremdsprache zu lernen.

Nach der 11. oder 12. Klasse kann man erneut entscheiden, ob man eine Fremdsprache abwählt.