Im Fachbereich Physik arbeiten neun sehr engagierte Lehrerinnen und Lehrer. Bereits im 7.Schuljahr unterrichten wir zwei Wochenstunden Physik. Hier werden die Kerngruppen in kleinere Kurse aufgeteilt. Im 8. Jahrgang erfolgt der Unterricht leistungsdifferenziert, d.h. die Schülerinnen und Schüler werden nach ihren im 7. Jahrgangerbrachten Leistungen in GA- und FE- Kurse eingeteilt. Im Doppeljahrgang 7/8 werden Grundkenntnisse aus der Mechanik, Wärmelehre, E-Lehre und Optik vermittelt. Dabei werden sehr viele praktische Beispiele und Anwendungen aus der Erfahrungswelt der Schüler einbezogen. Im Doppeljahrgang 9/10 geht es um die komplizierteren elektrischen und optischen Vorgänge, um Elemente der Kernphysik und um die Grundlagen der Nachrichtenübermittlung. Neben diesen Pflichtthemen werden die Unterrichtsinhalte durch Wahlbausteine ergänzt und vertieft.

Oberstufe

Im 11 Jahrgang werden Grundbegriffe der Mechanik vermittelt, die mit den Unterrichtsinhalten des Mathematikunterrichts in Verbindung stehen. Im 2.Halbjahr stehen Schwingungen und Wellen mit dem Schwerpunkt der Optik im Mittelpunkt des Fundamentalkurses.

Es wird auch ein Profilkurs Physik angeboten.

Nach den bisher gültigen Rahmenlehrplänen für die gymnasiale Oberstufe werden die Schüler im 12. Jahrgang mit Gravitations-, elektrischem und magnetischem Feld sowie Hertzschen Wellen vertraut gemacht. Im 13.Jahrgang geht es um Quantenphysik und Kernphysik. Auch hier werden Wahlthemen entweder in die Pflichtthemen einbezogen oder als extra Teilgebiet vermittelt.

Im Rahmen der Mitarbeit von Frau Hellmuth am Projekt der Humboldt-Universität zur Erstellung eines Kurrikulums zum Thema „Elementarteilchen“ nehmen zwei Schüler des Grundkurses Physik des 13. Jahrgangs an einer Exkursion zum CERN in Genf (Bild) teil.

Im Unterricht werden sowohl Demonstrations- als auch Schülerexperimente durchgeführt. Die dazu benötigten Geräte und Hilfsmittel werden von den Lehrerinnen und Lehrern auch selbst hergestellt.

Für eine abwechslungsreiche Unterrichtsgestaltung nutzen wir selbstverständlich die Möglichkeiten, die Berlin und das Umland bieten, z.B. beim Besuch von Ausstellungen und Forschungseinrichtungen.