Sport an der Fritz-Reuter-Schule

 

Es gibt an unserer Schule vielfältige Möglichkeiten der sportlichen Betätigung. Ob im Unterricht oder in der Freizeit, unsere Schüler können am sportlichen Leben der Schule teilhaben. Sport wird im Rahmen der Arbeitsgemeinschaften für die 7. und 8. Klassen angeboten. Im Fußball und in den Sportspielen Basketball und Volleyball können sich die Schülerinnen und Schüler betätigen. Für das 2. Halbjahr des Schuljahres 2014/15 planen wir die Durchführung einer AG Fußball für Mädchen.

Die an unserer Schule durchgeführten Schulmeisterschaften sind immer ein Höhepunkt für die Schülerinnen und Schüler aller Klassen und stellen den jeweiligen Abschluss einer schulischen Ausbildung dar. Dabei messen sie ihre Kräfte bei den Schulmeisterschaften im Hochsprung, beim Basketballturnier (findet als großes Weihnachtsturnier statt), bei Fußballmeisterschaften und beim Volleyballturnier im Rahmen des Sportfestes unserer Schule am Schuljahresabschluss. Unser Schulsportfest findet in den Monaten Mai oder Juni im Rahmen der Bundesjugendspiele statt. In einem leichtathletischen Dreikampf sprinten, springen, stoßen oder werfen die Jugendlichen und ermitteln die besten Leichtathleten der Schule. Natürlich gibt es an diesem Tag auch ein Rahmenprogramm: die Klassen streiten um die besten Staffelläufer und Volleyballer (3 Jungen + 3 Mädchen) der Schule. Bei allen Meisterschaften geht es sehr emotional und enthusiastisch zu, denn der Titel eines Schulmeisters hat bei unseren Schülern eine große Bedeutung. Zuschauer auf den Rängen feuern ihre Mitschüler dabei an und drücken die Daumen.

Mit einer großen Sporthalle, die gedrittelt werden kann, und einem weiteren Turnhallenteil im unteren Bereich der doppelstöckigen Sporthalle, der mit einer Tribüne ausgestattet ist, einem großen Sportplatz mit Fußballfeld, leichtathletischen Anlagen und gut ausgebildeten Sportlehrern verfügt die Fritz-Reuter-Oberschule über exzellente Bedingungen für den Sportunterricht der SEK I und der Abiturstufe (siehe Bilder). Aus diesem Grunde können wir für die Schüler der Oberstufe eine breite Palette an Sportarten und Themenfelder für die Kursphase anbieten. Den Schülern sollte es damit möglich sein, für sich geeignete Sportkurse für die vier Semester zu finden.

Folgende Sportkurse bieten die Sportlehrer für die Abiturstufe an:

  • Leichtathletik, Gerätturnen, Gymnastik-Tanz, Judo, Fitness und Schwimmen
  • die Mannschaftsspiele Basketball, Fußball, Handball und Volleyball
  • die Rückschlagspiele Badminton, Tennis und Tischtennis

Darüber hinaus werden auch Blockkurse im Windsurfen (in Pepelow an der Ostsee) durchge- führt und Kurse im Skilanglauf und –abfahrt angeboten.
Ein Sporttheoriekurs findet natürlich auch statt, in dem ebenfalls das Abitur in der 4. oder 5. Prüfungskomponente abgelegt werden kann.
Mit dem Schuljahr 2014/15 hat unsere Schule erstmals eine sportbetonte Klasse mit dem Schwerpunkt Handball aufgenommen. Gemeinsam mit dem Handballverband Berlin richteten wir an unserer Schule diese Klasse für talentierte Mädchen der Berliner Vereine Berliner TSC und BSV 92 ein, die durch zusätzlichen Sportunterricht (z.B. in der Athletik und technischen Ausbildung) aktiv gefördert werden und so noch besser ihren Verein unterstützen können. Einige, in einem Fußballverein, spielende Jungen und Mädchen sowie ein Radrennfahrer komplettieren diese Klasse.

Unsere Handballmädchen nahmen auch schon erfolgreich am Wettkampf „Jugend trainiert für Olympia“ teil und qualifizierten sich für die nächste Runde (siehe Bilder).

Auch zum Schuljahr 2015/16 wollen wir wieder eine  neue Handballklasse in der 7. Jahrgangs-stufe einrichten, aber auch interessierte Sportlerinnen und Sportler anderer Sportarten sind herzlich eingeladen, sich die Möglichkeiten hier einmal anzuschauen.

Schülerinnen der jetzigen Handballklasse, unsere Sportkollegin und ehemalige Handballerin Frau Gottschling und Frau Birgit Hofmann vom Berliner TSC werden zum Tag der offenen Tür von 9:00 bis 11:00 Uhr vor Ort sein und von ihren Erfahrungen berichten.


Mit freundlichen Grüßen
D.Stephan
Fachbereichsleiter Sport