Ein funkelndes Theatererlebnis – Jahrgang 8 im Theater an der Parkaue

 

Im November und Dezember 2022 besuchten alle achten Klassen unserer Schule das Theater an der Parkaue – für einige nach langen Corona-Jahren das erste Theatererlebnis in einem richtigen Theatersaal. „Ist ja ganz anders als Kino!“ – diese staunende Aussage konnte man in allen Klassen vernehmen. Denn: Das Stück „Funken“ sorgte mit einer spannenden Geschichte und vielen Effekten für Überraschungsmomente.

Eine Schülerin aus der 8.3 fasst den Besuch und das Stück wie folgt zusammen:

 

„Die Klasse 8.3 war am Montag, den 21.11.2022 im Theater an der Parkaue im Stück „Funken“. In diesem Drama geht es um einen 13-jährigen Jungen namens Malte, welcher sich von seiner Mutter verabschiedet, weil sie ihn am Tor eines mysteriösen Ferienlagers absetzt. Bald stellt er fest, dass es in diesem Camp keine Erwachsenen gibt und die Jugendlichen auf sich selbst aufpassen müssen. Malter, der sich selbst für völlig durchschnittlich hält, freundet sich mit einer Gruppe begabter Jugendlicher an. Eine Stimme sagt den Jungen, sie sollen das Beste aus sich machen und entscheiden, wie sie sich verhalten wollen.

Wenn euer Interesse geweckt ist, sprecht mit eurem Lehrer oder eurer Lehrerin – vielleicht könnt ihr das Stück ja auch besuchen!“

 

Frau Reiners
Jahrgangsleiterin 8