Corona-Informationen der Schulleitung

Liebe Schulgemeinschaft,

die Zahl der mit dem Coronavirus infizierten Menschen in Berlin steigt derzeit äußerst schnell und stetig an. Covid-19, so der offizielle Name der von Sars-CoV-2 ausgelösten Krankheit, kann eine Atemwegserkrankung mit hohem Fieber und auch eine schwere Lungenentzündung auslösen. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat wegen Covid-19 den internationalen Gesundheitsnotstand erklärt. Auf dieser Seite informiere ich Sie zukünftig über das Schulhandeln.

Am 01. Oktober 2020 gab es den ersten positiven Coronafall in der Oberstufe der Fritz-Reuter-Oberschule. Die gesamte Schulgemeinschaft wurde zügig informiert. Alle Anordnungen des Gesundheitsamtes Lichtenberg/der Schulaufsicht wurden trotz Kommunikationsschwierigkeiten umgesetzt. Derzeit sind keine weiteren Fälle bekannt.

 

Ab 26. Oktober besteht im Unterricht der Sekundarstufe II (WPU 11, Klasse 12/13) eine Maskenpflicht. Siehe Pressemitteilung vom 22. Oktober

Nach Ablauf der Herbstferien (ab 29. Oktober 2020) gilt ein Corona-Stufenplan zur regelmäßigen Beurteilung des Infektionsgeschehens weiterführenden Schulen.

Die Schulen werden gemäß Plan jeden Donnerstag von dem zuständigen Gesundheitsamt in Absprache mit der zuständigen Schulaufsicht einer von vier Stufen zugeordnet. Die Einordnung erfolgt unter Berücksichtigung des allgemeinen Infektionsgeschehens in Berlin, im jeweiligen Bezirk und der spezifischen Situation an der jeweiligen Schule. Die Schulgemeinschaften erhalten das Ergebnis der wöchentlichen Einstufung am darauffolgenden Freitag. Eventuelle Maßnahmen, die aus der Einstufung hervorgehen, sind ab dem Montag darauf umzusetzen.

Folgende Stufen sieht der Plan vor:

  • Grün: Regelunterricht unter Beachtung der allgemein geltenden Hygieneregelungen – dies ist noch aktuell für die Berliner Schulen.
  • Gelb: Regelunterricht mit verstärkten Hygieneregeln – etwa einer Maskenpflicht im Unterricht für Oberstufen.
  • Orange: Eingeschränkter Regelbetrieb mit verschärften Hygienemaßnahmen. Der Unterricht nach Stundentafel findet weiterhin statt. Förder- und Teilungsunterricht wird nur nach Möglichkeit angeboten. Weitere freiwillige Angebote – etwa Arbeitsgruppen, Religions- und Weltanschauungsunterricht – dürfen nicht in Präsenzform stattfinden.
  • Rot: Unterricht im Alternativszenario. Hierbei handelt es sich um eine Verknüpfung von Präsenzunterricht und angeleitetem Lernen zu Hause. Es ist die Wochenstundentafel innerhalb von zwei aufeinander folgenden Unterrichtswochen unter Berücksichtigung schulorganisatorischer Möglichkeiten als Mindestpräsenzunterricht zu erteilen. Dies bedeutet für uns: A- und B-Woche bei Beibehaltung des Stundenplans. Alle Lerngruppen ab 17 SuS wurden geteilt – die Namensliste wird im geschlossenen Bereich der Website veröffentlicht.

Corona-Stufenplan

 

Derzeit wird an Belüftungsregeln gearbeitet, die auch dazu führen können, dass es in den Unterrichtsräumen kühler als gewohnt ist. Sehr geehrte Eltern, nehmen Sie bitte Einfluss auf Ihr Kind und gewährleisten Sie, dass es angemessen gekleidet ist (z.B. durch einen Zwiebellook). Vielen Dank!

 

Herr Steer
Schulleiter