1. An die Schulgemeinschaft

Alle allgemeinbildenden Schulen in der Region Lichtenberg verbleiben in Stufe „gelb“ des Stufenplans – auch die Fritz-Reuter-Oberschule.

Steer
Schulleiter
29. Oktober 2020

 
2. Aktuelle Information

Freitags werden Sie zukünftig über die aktuelle Umsetzung des Stufenplans an dieser Stelle informiert. Derzeit ist die Situation an der Schule ruhig, die Maskenpflicht ist umgesetzt und ich möchte Ihnen nochmals empfehlen, Ihren Kindern eine Zweit- und Drittmaske mitzugeben und die richtige Handhabung mit ihnen zu erörtern. 

Aus der Eindämmungsverordnung ergeben sich bestimmte Kriterien, die an eine Mund-Nase-Abdeckung zutreffen müssen. Nur wenn ein ärztliches, korrektes Attest zur Maskenbefreiung vorliegt, kann ein Gesichtsvisier genutzt werden. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Herr Steer
Schulleiter

 
3. Corona-Stufenplan zur Einordnung des Infektionsgeschehens

Ab 26. Oktober besteht im Unterricht der Sekundarstufe II (WPU 11, Klasse 12/13) Maskenpflicht. Siehe Pressemitteilung vom 22. Oktober

Nach Ablauf der Herbstferien (ab 29. Oktober 2020) gilt ein Corona-Stufenplan zur regelmäßigen Beurteilung des Infektionsgeschehens weiterführenden Schulen.

Die Schulen werden gemäß Plan jeden Donnerstag von dem zuständigen Gesundheitsamt in Absprache mit der zuständigen Schulaufsicht einer von vier Stufen zugeordnet. Die Einordnung erfolgt unter Berücksichtigung des allgemeinen Infektionsgeschehens in Berlin, im jeweiligen Bezirk und der spezifischen Situation an der jeweiligen Schule. Die Schulgemeinschaften erhalten das Ergebnis der wöchentlichen Einstufung am darauffolgenden Freitag. Eventuelle Maßnahmen, die aus der Einstufung hervorgehen, sind ab dem Montag darauf umzusetzen.

Folgende Stufen sieht der Plan vor:

  • Grün: Regelunterricht unter Beachtung der allgemein geltenden Hygieneregelungen – dies gilt noch aktuell für die Berliner Schulen.
  • Gelb: Regelunterricht mit verstärkten Hygieneregeln – etwa einer Maskenpflicht im Unterricht für Oberstufen.
  • Orange: Eingeschränkter Regelbetrieb mit verschärften Hygienemaßnahmen. Der Unterricht nach Stundentafel findet weiterhin statt. Förder- und Teilungsunterricht wird nur nach Möglichkeit angeboten. Weitere freiwillige Angebote – etwa Arbeitsgruppen, Religions- und Weltanschauungsunterricht – dürfen nicht in Präsenzform stattfinden.
  • Rot: Unterricht im Alternativszenario. Hierbei handelt es sich um eine Verknüpfung von Präsenzunterricht und angeleitetem Lernen zu Hause. Es ist die Wochenstundentafel innerhalb von zwei aufeinander folgenden Unterrichtswochen unter Berücksichtigung schulorganisatorischer Möglichkeiten als Mindestpräsenzunterricht zu erteilen. Dies bedeutet für uns: A- und B-Woche bei Beibehaltung des Stundenplans. Alle Lerngruppen ab 17 SuS wurden geteilt – die Namensliste wird im geschlossenen Bereich der Website veröffentlicht.

 

Corona-Stufenplan

Herr Steer
Schulleiter

  
4. Aktueller Stand

Sehr geehrte Eltern, 

zwei Monate nach der Rückkehr zum Regelbetrieb an unserer Schule können wir ein positives Zwischenfazit ziehen: Es ist den Schulen gelungen, die schulische Arbeit auch unter den Bedingungen der Pandemie weitgehend wieder aufzunehmen. Unser schulisches Hygienekonzept hat Wirkung gezeigt. Der Blick auf die berlinweite Situation zeigt, dass die Infektionszahlen an den Schulen insgesamt bisher gering sind und Schulen keine Infektionsherde darstellen. Neben Corona weise noch einmal ausdrücklich darauf hin, dass – wie bereits in den Sommerferien – die jeweils aktuellen Vorgaben der SARS-CoV2-Infektionsschutzverordnung des Landes Berlin zu Rückreisenden aus Risikogebieten Gültigkeit besitzen.Weiterhin verweise ich auf den Elternbrief der Senatorin an alle Eltern

Ich freue mich, dass die Sommerschule 2020 in den Herbstferien erfolgreich anlief und bedanke mich bei den Lehrerinnen und Lehrern der Kernfächer für die Vorbereitung.
Derzeit wird in der Politik die richtige Lüftung der Unterrichtsräume diskutiert – Sie erhalten weitere Informationen.

Herr Steer
Schulleiter

 
5. Elternbrief der Senatorin und Reisehinweise zu den Herbstferien

Den aktuellen Elternbrief der Senatorin für Bildung, Jugend und Familie finden Sie hier, den Anhang dazu hier. Für eventuelle Reisen während der Herbstferien beachten Sie bitte die Hinweise der Berliner Senatskanzlei.

 

6. Informationen zur Mund-Nase-Abdeckung

Die Gesamtelternvertretung sprach sich für eine Information an alle Erziehungsberechtigten aus. Sie finden hier den Elternbrief.

 
7. Information an die Schulgemeinschaft

05. Oktober
Die Schule wurde durch Eltern informiert, dass das Gesundheitsamt auch für die Schüler mit dem gemeinsamen WPU-Unterricht (Anwesenheit am 28. September) die Quarantäne anordnete. Erst am späten Vormittag wurde die Schulleitung vom Gesundheitsamt informiert und unterstützt die Auflagen des Gesundheitsamtes Lichtenberg.

01. Oktober
Bei einem Oberstufenschüler der Klasse 11.3 liegt ein positiver Corona-Test vor. Für die Klasse 11.3 wurde am 01. Oktober durch das Gesundheitsamt Lichtenberg die häusliche Quarantäne bis zum 09. Oktober angeordnet.
Alle persönlichen Daten der betroffenen Schülerinnen und Schüler (Stammklasse und WPU-Gruppen) wurden nach dem Infektionsschutzgesetz dem Gesundheitsamt zur Verfügung gestellt.
Alle weiteren Handlungen organisiert das Gesundheitsamt.
Die Schule setzt weiterhin die Maßnahmen des Hygienekonzepts um (Maskenpflicht, Wegeleitplan, Stammräume, Zwischenreinigung, gestufter Beginn durch die Vorzeiten).
Bitte die eigenen AHA-Regeln (Abstand halten, Hygiene – Händewaschen beachten, Alltagsmaske tragen) beachten.
Ich wünsche alles Gute für jeden Einzelnen und den Familien!

 
Steer
Schulleiter

 

8. Verhalten bei Symptomen
Hier finden Sie die notwendigen Informationen „Wenn mein Kind krank wird“ im Umgang mit Symptomen.